Mein Name ist Kerstin Schmieder-Welb. Im Mai 2014 habe ich mein Unternehmen kybaliks gegründet. Seit fast 20 Jahren arbeite ich erfolgreich als Pferdetherapeutin und kombiniere meine fundierten Ausbildungen miteinander  -  immer fokussiert der eigentlichen Ursache des Problems auf den Grund zu gehen.

Pferde sind sehr sensible Lebewesen. Sie denken nicht nach, wie wir Menschen, sondern reagieren oft auf kleinste Impulse. Trotz unterschiedlichster Behandlungstechniken und Methoden, hatte ich oft das Gefühl, keinen Zugang zur eigentlichen Ursache zu haben.

Erst als ich mich näher mit der kleinsten Einheit unseres Körpers beschäftigt habe, den Zellen, änderte sich dies. Unsere Zellen arbeiten über Impulse nach einem Sender- und Empfängerprinzip. Sie nehmen Informationen über Impulse auf und leiten sie zur Verarbeitung weitern.

Jede unserer Zellen speichert alles in ihrem „Zellgedächtnis“, nichts geht verloren. So findet ein reger Austausch und ständige Erneuerung in unserem Körper statt, ohne dass wir davon groß etwas bemerken.

Ist dieses in sich abgestimmte System durch z. B. äußere Faktoren wie ein Traumata im Gewebe, Sturz, Bluterguss etc. oder durch psychischen Stress etc. in „Unordnung“ geraten, wird auch dies abgespeichert. Da lag der Schlüssel zur Behandlung der Ursache.

Es galt die in „Unordnung“ geratenen Zellen mit all ihren Zusammenhängen über die Photonenebene wieder „neu“ zu  ordnen. Die Theorie war klar und es brauchte nur noch einen „Träger“ zur Weitergabe der ursprünglichen Impulse. Es sollte ein natürliches Material sein und so wurde der Bergkristall, in sich rein und klar, der Informationsträger.

Nach meinem speziellen kybaliks Verfahren programmiert,  übernehmen die Kristalle sämtliche Zell-Grundinformationen des Körpers (u.a. Nervensysteme, Organe, Knochen, Muskeln etc.), wobei auch das Zusammenspiel zwischen Körper, Geist und Seele berücksichtig wird.

Diese programmierten Kristalle werden in einer bestimmten Anzahl von Hand in ein Reorganisationsband abgefüllt und am Körper angelegt. So können die Zellen jedes Trägers individuell auf die Programme zugreifen, die sie zur Erneuerung und Neuordnung benötigen.

Schnell stellten sich erste Erfolge bei den Pferden ein. Nun hat auch jedes Pferd einen Besitzer und dieser wurde sehr neugierig, was denn diese „Bänder“ an seinem Pferd bewirkten. Der Ein oder Andere nahm also einfach seine Pferdebänder für sich selbst und probierte sie aus. Das war der Zeitpunkt, in dem ich die Programmierung für die Humanbänder startete.

Entstanden sind die folgenden Reorganisationsbänder Human, die sich seit ihrer Einführung bestens bewährt haben:

Es gibt 5 unterschiedliche Wirkweisen, die alle gut miteinander kombinierbar sind:

Arme&Hände; Knie&Füße jeweils als 2-er Set für Hand- bzw. Fußgelenke

Stoffwechsel; Muskulatur und Nervensysteme& Mental jeweils als 4-er Set für Set für Hand- und Fußgelenke; hier deshalb als 4-er Set, weil alle Meridiane, Lymphgefäße, Blut- und Nervensysteme miteinander in einem „Kreislauf“ verbunden sind.

Neben den Reorganisationsbändern sind noch folgende Produkte entstanden:

Für die Schwachstelle unterer Rücken – das Rücken-Hüft-Wohl

Für die Schultern – das Schulter-Nacken-Wohl

und für alle, die viel sitzen müssen, egal ob im Auto, am PC, im Flieger etc. das Sitzkissen.